SEO – Wieso, weshalb, warum?

Noch immer streiten sich die Geister über SEO. Die Suchmaschinenoptimierung wird von windigen Agenturen als Gelddruckmaschine verstanden, professionelle Anbieter arbeiten mit viel Sorgfalt und analytischer Genauigkeit an der SEO und wieder andere meinen, Suchmaschinenoptimierung sei nur aufwändig und teuer, aber nutzlos. Wieso, weshalb und warum SEO unverzichtbar ist, fassen wir hier kurz zusammen.

Gesucht, gefunden – Dank SEO

Wer als Unternehmen im Internet gefunden werden will, muss den Suchmaschinen Futter geben. Die meisten User im Internet finden Produkte und Unternehmen, wenn sie dazu passende Suchbegriffe in den einschlägigen Suchmaschinen wie etwa Google oder BING eingeben. Dabei filtern die Suchmaschinen mit definierten Algorithmen nach Relevanz entsprechend des jeweiligen Suchbegriffes und inhaltlicher Verknüpfungen. Dabei wird längst nicht mehr nur nach dem Suchbegriff also solchem gescannt, sondern zunehmend qualifizierter nach relevantem Inhalt im gesamten Kontext. Wer gefunden werden will muss also auf seinen Webseiten Inhalte anbieten, die für die Nutzer interessant und für Suchmaschinen klar als relevant und wertvoll zu identifizieren sind.

Wege in die oberen Suchmaschinenplätze

Nach ganz oben will jeder. Gelingen wird das allerdings den wenigsten, weil eben immer nur einer der Erste sein kann. Mit einer gezielten Suchmaschinenoptimierung sorgen Sie dafür, dass Sie deutlich weiter oben als bislang in den Ergebnisseiten gelistet werden. Und das erhöht Ihre Chancen, im Internet eben auch wirklich gefunden zu werden. Die ganze Arbeit, die mit einer professionellen SEO verbunden ist, lohnt sich also doch und macht sich oftmals besser und schneller bezahlt, als bezahlte Werbung. Genau hier liegt die Antwort nach den Wieso, Weshalb und Warum – weil ohne suchmaschinenoptimierte Inhalte Ihre Webseite wenig unternehmerischen Sinn macht. Denn im Internet nur dabei zu sein, ist längst nicht alles!