9. Mai 2018


Social Media Marketing: Wieviel ist genug?

Nette Katzenbilder, das leckere Menü, Spass mit Freundinnen und Freunden, Posts über die lieben Kleinen – bei Social Media scheint es für viele Zeitgenossen nie genug zu geben. Zumindest nicht im privaten Bereich. Doch wieviel Social Media ist im Business vernünftig? Lesen Sie was wir von der Jeanneret Business Solutions GmbH dazu denken.

Der Inhalts macht’s

Bei der Entscheidung, wieviel Social Media für Unternehmen gut ist, lassen wir uns zunächst vom Grundsatz der Vielfalt leiten. Vielfalt heisst dabei nicht, dass jedes Unternehmen zwingend auch jeden möglichen Kanal belegen muss. Auch bei der Auswahl der spezifisch passenden Social Media Kanäle kommt es auf die Zielgruppendefinition an. Wen will man erreichen, in welchen sozialen Medien bewegen sich die Buyer Personas, welche Inhalte sind interessant. Schaffen Sie sich eine Übersicht und machen Sie sich einen Plan. So kann es beispielsweise für das eine Unternehmen sinnvoll sein, sich lediglich bei Facebook und Pinterest zu bewegen, während ein anderes Unternehmen auch Linkedin, XING, Tumblr, Instagram und andere Plattformen sinnvoll und zielführend einsetzen kann. Die Entscheidung fällt danach, was die einzelnen Social Media Kanäle inhaltlich ermöglichen und ob das auch bei der Zielgruppe ankommt.

Auf Inhalte kommt es an

Egal, ob nur ein Social Media Kanal oder die ganze Bandbreite belegt wird, Inhalte sind wichtig. Und diese Inhalte müssen geplant, definiert und zielführend im Sinne einer unternehmerischen Zielorientierung sein. Inhalte müssen regelmässig erscheinen, relevant sein und im besten Fall in eine zuvor erarbeitete Marketing Strategie passen. Alles andere macht wenig Sinn, viel Arbeit mit wenig Ergebnis und nützt den Firmen am Ende so gut wie nichts. Lieber wenig Kanäle mit guten Inhalten als viele Kanäle mit kaum oder gar keinem Inhalt. Denn auch Social Media braucht Professionalität und entsprechende Kapazitäten.

©2018 Jeanneret Business Solutions | ImpressumDatenschutz